busfreunde.de - technikecke :  busfreunde.de The fastest message board... ever.
Die reine Technikecke für das busfreunde.de forum 
Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: chris ()
Datum: 21. June 2015 22:15

Hallo,
nach meinem letzten Auftritt 2008
ist es wieder soweit; Ich hab Fragen:)
An meiner 86´er Caravelle mit DJ habe ich so ziemlich alles am Motor
Instandgesetzt.
Scheinbar (nach allem was man so liest) habe ich aber die defekten/leeren Hydrostößel wieder eingebaut.
Heute ist der Motor zum ersten mal seit 9 Jahren wieder gestartet.
Der befürchtete Rumms ist ausgeblieben, nur ein fürchterliches Nageln
beherscht den Motorraum (und die Nachbarn;-)
Es ist unterm Motor scheinbar lauter als oben, die Ölversorgung steht, Grundstellung der Ventile ist auch Okay (4x90Grad, Zylinder in Zündfolge). Motor lässt sich per Hand ohne nennenswerte Gegenwehr durchdrehen.
Meine Frage; Kann dieser Krach tatsächlich "nur" von leeren HS kommen? Ich habe ihn 2 mal für ca. 3 Minuten laufen lassen, mit evtl. nur eingebildeter Verbesserung.
Kann sich da noch was verbessern?
Liebe Grüße aus Bornheim,
Christoph.

Ich war das nicht, ehrlich!
[www.busfreunde.de]

Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: Bullfred ()
Datum: 22. June 2015 21:20

Moin,
nur kurz laufen lassen mögen WBX-Stössel überhaupt nicht. Fahren!
Und ja, wenn die Dinger schon draussen sind: Zerlegen, reinigen, füllen, entlüften und die Kipphebelwellen erst kurz vor Ultimo einbauen.
Meine haben nach der Motorüberholung nur ein oder zweimal geklappert. In 12.000 Km.
Kurz laufen lassen und Kurzstrecke is Kacke!
Gruss

Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: Herr GausS ()
Datum: 23. June 2015 18:45

Der Krach kommt höchst wahrscheinlich von dreckigen Einspritzdüsen.

Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: Bullfred ()
Datum: 23. June 2015 19:07

Dreckige Einspritzdüsen...:-lol
Der Benziner hat Einspritzventile und wenn die dreckich sind (kaum möglich) machen die nicht mehr klickernde Geräusche als Saubere. Dann spritzen die nicht oder unsauber ein. Dann sprühen die nicht, sondern strahlen und tropfen.
:plopp

Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: chris ()
Datum: 24. June 2015 20:29

Hi,
danke für eure Beiträge,
die Einspritzventile sind überprüft und gereinigt worden, die Masse für so einen Krach haben die aber auch nicht.
Kurzstrecke hin oder her;
Der Bus ist nicht angemeldet und kann so auch nicht richtig gefahren werden. Und wenn ich nicht genau weiß woher der Lärm
kommt fahre ich bestimmt nicht noch fröhlich los und hoffe das die vielen Stunden und die Kohle nicht plötzlich umsonst fahren.
Ich habe die Kipphebel zurückgedrückt und weiß jetzt sicher das ich leider 2 nachgebende Hydrostößel links und einen rechts habe.
Die sind allerdings auch schon viele Jahre nicht mehr im Einsatz gewesen.
Ich müßte jetzt nur wissen ob die Chance besteht das sie sich im Betrieb wieder fangen oder ob die Prozedur mit Teleskoprohren und rausfischen jetzt angesagt ist...

Ich war das nicht, ehrlich!
[www.busfreunde.de]

Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: Bullfred ()
Datum: 24. June 2015 21:10

Moin,
ja ob die sich wieder "fangen" weiss nur die Glaskugel. Das bekommt man nur mit einer etwas längeren Fahrt raus.
Hmm...ob Teleskoprohre nun unbedingt günstiger sind als Köppe ab und einen halben Dichtsatz zu verbauen? Wenn die Heads mal runter sind, biste jedenfalls halbwegs im Klaren um den Zustand der Maschine. Musste selber entscheiden.
Meine Meinung: aufmachen und siehe oben.
Gruss:plopp

Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: Sturmi ()
Datum: 25. June 2015 11:48

Ich würd den erst mal vorsichtig 10-20km fahren, dann sind normalerweise die Hydros wieder voll und das geklappere sollte aufgehört haben.

Wenns das war und aber ab und zu das Hydroklappern wieder auftritt schwören viele inkl. mir auf Ceratune Motoraditiv (Bucht).

Gruß
Sturmi

....bück dich fee, Wunsch ist Wunsch.



Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: chris ()
Datum: 20. July 2015 19:24

Okay,
dann muß ich wohl mal losrollen. Kopf ab habe ich ehrlich gesagt wenig Bock drauf,
habe doch beide erst gerade wieder drauf.
Ich lasse euch wissen wie es ausgegangen ist.
By the way; Das Kurzzeitkennzeichen nützt ja jetzt auch nichts mehr wenn der Bus keinen Tüv hat...Danke Deutschland, fahre dann halt illegal ;)

Ich war das nicht, ehrlich!
[www.busfreunde.de]

Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: Bullfred ()
Datum: 20. July 2015 20:09

Warum fährst Du nicht zum Tüv?

Jou, man wartet auf Antwort.:hug

:plopp

Re: Hydrostößel defekt = Dieselnageln?
geschrieben von: chris ()
Datum: 17. May 2016 20:28

Mensch, ich dachte ich hätte schon längst geantwortet...:noidea
Also es war wohl tatsächlich ein luftiger Hydrostößel.
Beim nächsten mal als ich den Bus angeworfen habe, ca 3 Wochen später um ihn auf einen Hänger zu rangieren, war das hämmern
komplett weg! Wie von Geisterhand:sonne
Man sollte also doch immer erstmal locker bleiben...
Grüße,
Christoph.

Ich war das nicht, ehrlich!
[www.busfreunde.de]



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Aktive Teilnehmer
Gäste: 50
Anzahl der Teilnehmer: 9 18. January 2016
Anzahl der Gäste: 285 16. December 2015
This forum powered by Phorum.