busfreunde.de - technikecke :  busfreunde.de The fastest message board... ever.
Die reine Technikecke für das busfreunde.de forum 
Schrauber oder Werkstatt im Raum Karlsruhe gesucht
geschrieben von: Steffen Rothweiler ()
Datum: 07. April 2011 08:09

Hallo zusammen

So, ich hab' meines Erachtens bei einer guten Substanz zugeschlagen und einen Bus gekauft. Motor ist trocken, Rost ist in Grenzen und die Innenausstattung ist auch in Ordnung. Gut, die grauen Sitze entsprechen nicht meinem ästhetischen Verlangen, aber gibts farbige Schonbezüge? Ansonsten ist der Bus ein T3 EZ 90 mit 68kw, 5 Gängen. Aussen ist das Traumauto unten blau und oben weiss, inkl. Hochdach. Ein Schlumpf auf Rädern. Und trotz Hochdach habe ich nahezu nur 10 Liter auf 100 über 600km gebraucht, ich hatte mit mehr gerechnet.

[s7.directupload.net]

[s7.directupload.net]

Jetzt zwei weitere Fragen:

1) welchen Motortyp habe ich genau? Es ist ein Benziner mit 68kw, 5 Gängen, Wasserboxer, Kat und grüner Plakette (nein, die klebt nicht auf dem Motor ;-) ).

Die Bezeichnung im Fahrzeugschein (ich bin älter, da darf ich die Zulassungsbescheinigung Teil 1 noch so nennen, das ist Gewohnheitsrecht) lautet WV2ZZZ25ZLH068828 und unter Ziffer 2.1 steht "0600" und unter 2.2 steht "785010 9"

Wenn ich jetzt eine neue Kupplung bestellen möchte (die geht zu Ende, das war aber klar), welche Angaben brauchts denn zur Zuordnung beim Händler?

Wo kaufe ich denn am besten die Kupplung? Bei Ebay oder einem Bus-Shop oderoderoder?

2) kennt jemand einen fähigen VW-Bus-Schrauber im Raum Karlsruhe (Baden), der die Kupplung mit mir zusammen oder auch selbst macht? Ich brauche keine Werkstatt und keine rechnung, es muss eben nur gemacht werden.

Danke für Eure Tipps

und geniesst den Frühling, der ist dieses Jahr besonders schön

Steffen

*******************
Karlsruhe, Baden
*******************

Re: Schrauber oder Werkstatt im Raum Karlsruhe gesucht
geschrieben von: mannebk ()
Datum: 16. April 2011 15:33

Moin Steffen,

wenn du deine Frage hier [www.busfreunde.de] nochmal stellst, erhälst auch promt viele antworten *g*

Also du hast nen Motor "SS" mit 92 PS. Einspritzer, Steuerung "Digifant 2", Kat, ab werk euro 1, mit GAT Kaltlaufregler Euro 2 und dann rund 150¤ Steuern im Jahr.

Versichern tust den vermutlich am günstigsten bei der RMV Reisemobilversicherung.

Kupplung, also ich kauf wegen ausfällen nix mehr über ebay. lokaler teiledealer ist gut oder, wenn du zuviel kohle hast, vw.

Dem teilefuzzi sagst du, es is der 2,1L WBX mit 92 PS Motorcode SS, BJ90 und dann sollte der in der lage sein die richtige LUK kupplung zu finden. Die Kupplungen sind eigentlich bei allen Wasserboxern gleich.

Machen is kein problem. sind 15 Schrauben auf, getriebe vor, kupplung raus, kupplung rein, 15 schrauben wieder zu.,

achtung, der motor ist nur an einem Träger aufgehängt, wenn das getribe ab ist, kann der kippen. also 2stangen über den motorraum legen, und den motor mit gurten an den beiden aufhängungspunkten (die laschen mit loch drin) sichern, das er nicht kippt. sonst brauchst nen haufen neuteile der ansaugung usw.

was du eventuell gleich mit machen solltest: Pilotlager in der Kurbelwelle. seife ins lager reindrücken, Passenden Durchschlag in der stärke der Getriebeeingangswelle nehemn, und die seife reinklopfen, so kommt das lager raus. achtung, das lager hat vorne drauf ne filzabdeckung, die muss beim neuen lager natürlich wieder rein. gut fetten. glücklich sein.

außerdem prüfen ob die betätigungshebel der kupplung i.o. sind, die brechen gerne mal ab.

kupplungsnehmerzylinder eventuell neu, fals die entlüftungsschraube abbricht beim wieder anschleißen, geht aber auch wenn er dran bleibt. mann kann ihn auch einfach durch benützen entlüften, am anfang musst halt das pedal ganz schnell 2x treten, damit die kupplung trennt, bei mir hat das ca 5000km gedauert, stadtverkehr geht schneller. ich hatte leider keinen da als es verreckt ist, und danach keine zeit den zylinder zu tauschen....

die ganzen arbeiten gehen auf der straße, mit 2 auffahrrampen problemlos.

hebebühne ist natürlich komfortabler.

kannst ja zum t4-bomber nach Saarbrücken gehn, in KA kenn ich keinen.

gruß manne
der selbst nen ss mit autogas fährt

Re: Schrauber oder Werkstatt im Raum Karlsruhe gesucht
geschrieben von: Steffen Rothweiler ()
Datum: 16. April 2011 18:36

@mannebk
wow! DAS ist mal eine sehre präzise antwort. Ich danke euch allen.

Eine kleine Korrektur vorab: laut Sachs und LUK gibt es für den SS-Motor zwei verschiedene Kupplungen, unterschieden wird bis zu der Fahrzeug-Nr. 24K097046 und ab 24K097047 bei beiden herstellern. Preislich macht das den Faktor zwei aus, meine ist die doppelt so teure für die neueren Modelle, etwa 260 Euro.

Das mit der einzelnen Motorhalterung und dem Tipp mit den zwei Stangen ist prima, danke. Aber mein Kupplungssymptom hat sich jetzt gelegt, es war wohl nur verklebt. Ich werde es beobachten, wenn es nicht weiter auftritt bleibt die Kupplung, wo sie ist.

ich war bei einem sehr freundlichen VW-Veteranen-Schrauber in Karlsruhe, der mir ähnliche Tipps gegeben hat, wie z.B.

>>außerdem prüfen ob die Betätigungshebel der kupplung i.o. sind

und die Hydraulikzylinder selbst zu prüfen. Wobei er mir wegen des Entlüftens vom Öffnen des Systems abgeraten hat, muss ziemlich fummelig und empfindlich sein.

Er meinte auch, dass wenn ich den Kupplungsnehmerzylinder tausche, auch den Kupplungsgeberzylinder tauschen sollte, da sonst der ältere auch kaputt geht, da die alten Dichtungen den hohen druck nicht aushalten würden. Ich glaube das aber weniger, denn der Druck beim betätigen ist enorm hoch und der wird auch nicht weniger durch alte Dichtungen, höchstens durch sich weitende Schläuche. Aber so viel weniger wird der Druck wohl nicht, dass ein alter geber mit neuem Nehmer platzt (oder umgekehrt).

Das mit dem Pilotlager ist ein guter Tipp, danke. Auch die Seifenmethode für Sacklager, prima Idee. Hätte ich das mal früher gewusst, ich habe neulich vor so einem Sacklager gestanden wie der Ochse vorm Berg - an meinem Motorrad, ein ebenso alter Einzylinder.

Steffen

*******************
Karlsruhe, Baden
*******************

Re: Schrauber oder Werkstatt im Raum Karlsruhe gesucht
geschrieben von: mannebk ()
Datum: 16. April 2011 18:59

Steffen Rothweiler schrieb:
-------------------------------------------------------
> Er meinte auch, dass wenn ich den
> Kupplungsnehmerzylinder tausche, auch den
> Kupplungsgeberzylinder tauschen sollte, da sonst
> der ältere auch kaputt geht, da die alten
> Dichtungen den hohen druck nicht aushalten würden.

ausgemachter quatsch.

> Ich glaube das aber weniger, denn der Druck beim
> betätigen ist enorm hoch und der wird auch nicht
> weniger durch alte Dichtungen, höchstens durch
> sich weitende Schläuche.

nö, die schlauchdurchmesser ändern nix am druck.
> Aber so viel weniger wird
> der Druck wohl nicht, dass ein alter geber mit
> neuem Nehmer platzt (oder umgekehrt).

genau.

> Das mit dem Pilotlager ist ein guter Tipp, danke.
> Auch die Seifenmethode für Sacklager, prima Idee.
> Hätte ich das mal früher gewusst, ich habe neulich
> vor so einem Sacklager gestanden wie der Ochse
> vorm Berg - an meinem Motorrad, ein ebenso alter
> Einzylinder.

jaja, ich hab auch schon versucht das mit ner säge raus zu bekommen, un hab nen tag gefummelt.... ich kenn das gefühl.


mit den unterschiedlichen kupplungen is mir jetzt nicht geläufig. ganz sicher is die umstellung dann 1985 rum passiert.

aber ich hab vor 2 jahren auf nen 83er getriebe nen 89er motor montiert. und dann kürzlich auf das 83er getriebe ne 89er kupplung. daher wundert mich das jetzt etwas.

egal, frag den bembler hier, der weiß es genau, über den bekommst die teile rauch recht günstig.

gruß manne



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Aktive Teilnehmer
Gäste: 49
Anzahl der Teilnehmer: 9 18. January 2016
Anzahl der Gäste: 285 16. December 2015
This forum powered by Phorum.