busfreunde.de - technikecke :  busfreunde.de The fastest message board... ever.
Die reine Technikecke für das busfreunde.de forum 
Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: kodi ()
Datum: 12. June 2010 20:29

Hallo allerseits ! Bin neu hier !

Versuche ein zweites mal die Zylinderkopf-Dichtungen bei meinem 1,9 L WBX zu wechseln.
Möchte das ganze nicht wöchentlich wiederholen.

Problem 1:
Laut "So wirds gemacht" ist eine U-Scheibe unter den Hutmuttern
Laut drei VW-Werstätten nicht (Waren auch keine eingebaut)
Beim Anziehen ohne U-Scheiben setzten zwei Hutmuttern jedoch schon bei 35 Nm auf dem Stehbolzen auf. (Die Hutmutter ging beim Kraftnachlass ca. 1/10 Drehung zurück)

Problem 2:
Ich habe es wohl zuviel Dichtmasse unter die Hutmuttern gemacht und mit der Dichtmasse das Gewinde geschmiert. Auf Schraubenlexikon.de habe ich gelesen dass bei Schmierung des Gewindes (durch die Dichtmasse)die Zugkraft auf die Schraube/Stehbolzen schon bei weniger Anzugsdrehmoment erreicht wird. (Meine Vermutung ist deshalb, dass ich mit 35 Nm und versentlicher Schmierung des Gewindes das Solldrehmoment von 50 Nm erreicht haben könnte.)

Wer weiß was richtig ist bzw. wie es richtig geht.??? Wer hat eigene Erfahrungen mit Zylinderkopfdichtungseinbau ?

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: Bembler ()
Datum: 13. June 2010 23:05

hast erstma alles Falsch gemacht,kannst nix für.

nen Passenden Link sende ich Dir Morgen da ich Ihn nicht auf mein Heimrechner habe.

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: kodi ()
Datum: 14. June 2010 18:48

Danke erstmal Bembler !

Muss mich wohl erst mit VW und Boxermotoren anfreunden.

Bei meinen 02 er, 3 er und 5 er BMW`s hat es von neuen Kurbelwellenlagerschalen, Kopfdichtungswechseln, Motor und Achsumbauten u.e.m. in der Regel alles geklappt.

Gruß nach Bembeltowm

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: Bembler ()
Datum: 19. June 2010 19:11

hast Pn.

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: mannebk ()
Datum: 21. June 2010 23:54

kodi, mach dir nix draus, VW WBX is ne sonderbare konstruktion, muss mer net immer verstehen, was die damals da gebaut hab.

fakt is, die dinger sind, bei guter pflege, recht zuverlässig, un eigentlich nich kaput zu kriegen.

viel erfolg beim basteln, an dem motor sind schon so einige "vollprofies" gescheiter, andererseits, hammer hier im forum einige, die so motoren täglich unter den fingern haben.

mechanisch: der bembler z.b. oder der t3-hansi.
elektrisch: der svenwbx oder der GausS

alle wirklich fit.

lg Manne

der nach 4 wochen systematsichen prüfens den totgesagten WBX wieder belebt hatte und nun seit ca 40tkm im letzten jahr quasi ausfallsfrei gefahren ist.
naja quasi: durchgebrannte digifant, abgesoffene lambdasonde und jetzt ne benzinpumpe (kohlen runter). aber dafür kann der WBX ja nix.


Unser DehlerProfi BJ83 (ex DG) seit 2.4.09 mit SS (Euro2) :danke Doka-Steff / Unser 14" Syncro BJ87 MV (Euro2) :danke CWR16
Hier gibts Hydraulikteile. z.B. Leitungen für die T3 Servolenkung und natürlich auch für andere Fahrzeuge. Lo-Com Hydraulikverkauf hilft!

Das Verbrennen von fossilen Rohstoffen ist kurzsichtig. Es hat jedoch nachgewiesener Maßen nichts mit Treibhauseffekt und Erderwärmung zu tun! Hhier gehts zum wissenschaftlichen Nachweiß ==> www.biokurs.de!. Das Fazit aus diesem Nachweis lautet: Der Treibhauseffekt ist eine Steuer-Abzocke!

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: kodi ()
Datum: 27. June 2010 15:11

Hy Manne, hy Bembler,
danke für Eure Mühe !

Würde sehr gerne einmal ein paar Info`s mit einem austauschen ( falls es den gibt) der diese Boxerköpfe schon einige Male montiert hat.

Gruß
Werner

PS: Der VW Mechaniker mit dem ich sprach der die Rep. vor 15 Jahren machte sagte auch dass ihn bei dieser Rep. keiner ansprechen durfte.

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: Herr GausS ()
Datum: 04. July 2010 14:47

Also gibt doch nur einige Punkte bei den Hutmuttern zu beachten.
Zusammenbau nach VW- Teileiste.
Und in der Anleitung vom Thomas Koch fehlt auch ein entscheidender Punkt
damit es dichtet.

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: kodi ()
Datum: 04. July 2010 15:05

Hallo Herr GausS,

danke für die Info ! Ich sehe meinen Beitrag von gestern nicht !?
Ist das verwinden der Stehbolzen beim anziehen normal ?
Entscheident bei meiner jetzigen Rep. im gegennsatz zu der vor 5,5 Jahren war, dass ich auch Dichtmasse unter die Wassermanteldichtung gemacht habe. Dies steht auch nicht in der Anleitung. So konnte das Kühlwasser jedoch unter der Dichtung durch den Lochfras durchlaufen.
Gruß
Werner

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: Herr GausS ()
Datum: 04. July 2010 15:14

Punkt 1:
Dichtmasse unter der WMD ist völlig ok.

Punkt 2:
Die Stehbolzen dürfen sich nicht verwinden! Sonst ist es nicht möglich das notwendige Drehmoment sicher aufzubringen. Deine Vermutung mit dem Wichtmittel ist schon richtig.

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: hansi-T3 ()
Datum: 25. September 2010 04:30

völlig normal, dass die stehbolzen leicht zurückfedern, keine panik....
nächstes mal bitte im forum posten, da wird dir auch schneller geholfen..

Grüßle,
hansi



Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: bully-scout ()
Datum: 16. April 2011 07:44

Moin, Moin.

Hab ´nen 2,1 l Wasserboxer und der verliert ganz viel Kühlwasser.
Behälter sind dicht am Flansch tropfts minimal.

Könnte das auch die Zylinderkopfdichtung sein???

Wenn ja, wieviel Aufwand ist es, diese zu wechslen???

Danke vorab.


VG,

André.

Re: Wer Erfahrung mit Zxlinderkopfdichtungswechsel von WBX
geschrieben von: mannebk ()
Datum: 16. April 2011 15:15

viel aufwand, wie immer am boxer *g*

geh mal rüber ins andere forum von busfreunde, da is mehr los, bekommst auch zackig gute/schlechte *g* antworten.

wbx wassermanteldichtung (auch zylinderkofpdichtung genannt) is nix für leut, die es das erste mal machen... das wird nicht dicht *g* ich sprech aus erfahrung, meine tropft auch.

wenns selbst machen willst, lass es dir zeigen, sei dabei, und dann kannst es eventuell wenn du das 2-3mal wiederholt hast. machs anders, un du wiederholst die arbeiten im wochenrühtmus.

frage hier im forum folgende leut: bember (FFM), hansi-t3(Wü), t3-wolf (unser admin bei HH), sturmi(Augsburg), cwr16(Tübingen), T4-bomber (Saarbrücken)

[www.busfreunde.de]

gruß manne



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Aktive Teilnehmer
Gäste: 47
Anzahl der Teilnehmer: 9 18. January 2016
Anzahl der Gäste: 285 16. December 2015
This forum powered by Phorum.