busfreunde.de - das forum :  busfreunde.de The fastest message board... ever.
Ein Forum um und für VW Busse aller Generationen 
T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: e42b ()
Datum: 05. February 2019 23:09

Hi Leute,

wie geschrieben habe ich einen T3 geerbt. Das Auto scheint mir erhaltenswert, hat aber einige Probleme, die ich lösen muss.

Der Fahrerraum ist total verschwiemelt. Ich brauche ein Armaturenbrett ohne Nutzerbohrungen.
Der Lüfter läuft zwar noch auf allen Stufen, gibt aber laute Geräusche von sich. Kann man den neu lagern?
Es ist ein Sonnendach verbaut, das undicht ist und der Himmel ist in sich geschrumpft.
Was kann man da machen?

Wenn das Armaturenbrett schon draußen ist, empfiehlt es sich, auch den Windschutzscheibenrahmen zu sanieren (links unten gammelt es nach außen).
Hat jemand Tipps?

Ach ja, es ist ein 255 von Ende 1987 mit KY, der hervorragend läuft. (Der ist vor etwa 60kkm mit Übermaßkolben Stufe 1 und Zylinderüberholung renoviert worden.)
Das Getriebe zeigt leichte Schwächen an den Synchronringen beim Runterschalten in den den 4. und den 3. Gang. Zu schweißen gibt es die Endspitze links außen und zwei kleine Stellen am Unterboden.
Die Lackierung ist bis auf die Front und das Dach scheiße, aber Fugenrost gibt es kaum und das Fahrwerk ist auch noch einwandfrei.

Ich würde das Auto gern retten.

Herzlichen Dank für Eure Tipps
E.

Re: T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: Metallikart ()
Datum: 07. February 2019 21:32

Moin,
Ja klingt doch eigentlich überschaubar.
Armaturenbrett ausbauen ist ja mal eine gruselige Arbeit, aber machbar. Sollte auch ohne Probleme zu kriegen sein. Lüfter würde ich dann einfach wechseln. Wenn du die Endspitzen schweißen musst, und du es nicht selber machst, dann such dir unbedingt jemanden der es mit Liebe und Verstand macht!!!
Wenn die Endspitzen gelitten haben, sind meist auch die Bleche innen im Radlauf angegriffen, das sollte man dann in eins erledigen.
Für den Scheibenrahmen gibt es Reparaturbleche.
Getriebe würde ich erstmal ignorieren und mit Bedacht schalten.

Gruß, Christian

Re: T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: e42b ()
Datum: 07. February 2019 22:09

Danke.

Lüfter habe ich evtl noch einen. Muss mal schauen. Dachte erst nicht, dass der vom Blechohrlufti passt, hat aber die selbe Teilenummer.

Vordringlich ist das Armaturenbrett, denn das ist dermaßen perforiert, dass es definitiv neu muss.

Vielleicht hat ein(e) Foriker/in ja noch eins liegen und möchte es evtl. verkaufen.

Re: T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: schlangenw ()
Datum: 08. February 2019 14:23

Wo kommst du den Her?

Re: T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: e42b ()
Datum: 08. February 2019 19:36

Paderborn

Re: T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: Brauner Bär ()
Datum: 31. March 2019 10:02

Hallo,
wenn Du eh schon am schweißen und restaurieren bist, würde ich mir auch mal die Einstiege und den hinteren Bereich der vorderen Radläufe anschauen.
Hinter dem Ausgleichsbehälter beim Tankstutzen sammelt sich der hochgeschleuderte Dreck und gammelt da vor sich hin.
Deshalb habe ich Innenkotflügel (Lokari)montiert, was ich nur jedem empfehlen kann.

Viel Spaß mit dem Bus
Jürgen

Re: T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: e42b ()
Datum: 05. April 2019 15:08

Danke.

Es ist ja nicht mein erster.

Re: T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: Schrauber71 ()
Datum: 10. April 2019 23:12

Die Endspitzen würde ich heute nicht mehr schweißen sondern kleben- Sika hat gute Produkte, andere Hersteller sicher auch.
Kleben kannst selber und der Lack bleibt intakt!

Gruß Manfred

Geschrieben mit meinem echt alten Thinkpad. ;-)


Re: T3 geerbt, Probleme
geschrieben von: e42b ()
Datum: 12. April 2019 15:09

Gute Idee, Danke



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Aktive Teilnehmer
Gäste: 78
Anzahl der Teilnehmer: 9 18. January 2016
Anzahl der Gäste: 340 08. January 2019
This forum powered by Phorum.