busfreunde.de - das forum :  busfreunde.de The fastest message board... ever.
Ein Forum um und für VW Busse aller Generationen 
Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: CWR16 ()
Datum: 12. October 2017 01:31

hallole;

Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3... hat diese Version schon mal jemand versucht einzubauen mit einem Adapter an der Schungscheibe; in der selben Dicke wie die Adapterplatte.

15mm aus UK kaufen oder 10mm hochfest selber lasern lassen...

evtl. lass ich mir welche Lasern... und mach auch die passende an der KW dazu.

KW-Adapterscheibe verschweißen mit dem ZMS denke ich, wird nicht langzeittauglich sein, denn wenn dann mal das ZMS zu tauschen wäre ...?

Deswegen mein Gedanke + künftiger Plan: Umbau auf Valeo 4-Kit mit starrer Schwungscheibe. Daran dann den Adapter passend drehen und verschweißen.

Zusätzlich hinterher nochmals präzisions-plandrehen.

Längere KW-Schrauuben wären dann noch erforderlich, aber...? woher solche längere Dehnschrauben ?? bekommen.

Weiterer Gedanke: 6-Gang Getriebe verwenden .?. ? hat des schon jemand versucht / umgesetzt....



Bei mir kommt/muss über'n Winter jetzt auch ein gedrehtes Audigetriebe in den Grazer rein...

Einfach zu großer CW-Wert, zuviel Gewicht und....immer die Angst im Nacken daß das Seriengetriebe wieder bald die Grätsche macht,

4.+5. ; und alle Lager sind schon die US/Down-under_Teile. Auch das extremHD_Lagerschild ist verbaut aber wenn ich noch von dort einen HD-Triebling und die Eingangswelle sowie 2+3 auch noch in HD brauche kann ich viel umbauen....



Gruss Claus

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: t3 kultwerk ()
Datum: 12. October 2017 01:37

Ist doch ein alter schuh,man nehme die adaoterplatte ,misst die und schneidet das von der Glocke ab,dann nimmt man das Audi schwungrad und Kupplung und alles ist gut,dann besorgt man sich adapter für die antriebswellen und baut sich eine neue schaltstange,ich habe alles hier liegen und wartet auf den einbau.

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: CWR16 ()
Datum: 12. October 2017 08:07

hallole;:

... abschneiden kost auch Aufwand .....
Genau des ist Bastelei, und des will ich halt vermeiden.
Vielleicht brauchts mal ein anders Getriebe und dann muss aich wieder abschneiden.
Einen Träger bauen für die Fräsmaschine ist auch Aufwand, mindestens zeitlich
gesehen. Abschneiden per Hand-Oberfräse haöte ich für Murks, weil zu ungenau.


Gruss Claus

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: Metallikart ()
Datum: 12. October 2017 14:03

Moin,
wieso zweimal abschneiden?
Bei einem mögliche Getriebewechsel (Defekt) musst du doch nur die geänderte Glocke umschrauben.

Und zum Einkürzen der Glocke muss die doch eh ab und dann legt man sie auf einen Frästisch und fräst oben einmal die Dicke der Adapterplatte ab.

Mit ner Stichsäge könnte es etwas holprig werden

Gruss, Christian

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: t3 kultwerk ()
Datum: 12. October 2017 15:01

Pssst metalikart,sag das nicht.natürlich würde man bei einem getriebewchsel einfach die umgebaute Glocke nehmen

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: Tristar ()
Datum: 15. October 2017 10:44

Audi Getriebe hat keine Glocke,oder?

Die Facebook Gruppe , VW Bus T3 mit Audi/VW Getriebe 012 , beschäftigt sich ausgiebig mit diesem Thema.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.17 10:52.

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: t3 kultwerk ()
Datum: 15. October 2017 19:07

Stimmt hast recht,das Audi Getriebe hat keine einzelne glocke

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: itchy ()
Datum: 28. October 2017 05:47

Moin, diese 012 Geschichte klingt spannend - scheint aber nur für 2WD. Kennt jemand was für den Syncro außer UN7 oder Subaru?

VG,
Holger

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: CWR16 ()
Datum: 31. October 2017 10:13

hallole;

UN7 .. ist heutzutage fast nicht zu kriegen, und Subaru ist hat im nachhinein nix billiiges.

Wa ich nu mach ist noch ganz raus, denn alles im org-Geitriebe von Weddle kost am
Ende auch nicht wenig...

Zudem braucht's für die Audi-Version auch noch andere ATW's und geänderte Stoßdämpfer.

Gruss CLaus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.10.17 10:15.

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: _Gecko_ ()
Datum: 05. November 2017 01:42

Ich habe alles hier liegen, hatte aber das Problem, dass meine Antriebswellen einfach zu kurz waren, trotz 12mm Adapterplatte an den Wellen un der Winkel irgendwie unmöglich zu überwinden war ohne die Schwingen zu bearbeiten. Vielleicht hat da jemand eine Idee. Tief genug müsste der Bus hinten mit ca 70mm unter Normhöhe ja sein. Den Motor tiefer zu hängen wollte ich eigentlich vermeiden.

---------------------------------------------------------------------
Meine!
<- klickst Du für größer

Feierabendbierchen ist jeden 1. Mittwoch im Monat ab 18.00 am Porta/Bauhausparkplatz an der A555 Ausfahrt Bornheim/Alfter.

Unterwegs im Raum Düren/Aachen/Viersen

Anhänge: IMG_5821.JPG (116.5 KB)   IMG_5822.JPG (106.7 KB)   IMG_5823.JPG (115.5 KB)  
Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: CWR16 ()
Datum: 06. November 2017 13:14

hallole:

lies doch amole den Bericht von franzx im Bulli-forum.

Als Distanz ist 20mm das minimum....!
Kürzere Dämpfer brauchste auf Dauer auch noch !

und: Motor muss runter mind. 3-4cm.. sonst reichts net, und auch der Knickwinkel wird dann auf Dauer zu groß.

bei meinem aktuellen Getriebe am M-TDI hält nun der 4+5te
aber der 3te ist nu hinüber.
HD/Race gibt's da nicht..., aber ich nehm neue Orginal Classicpaarts 2+3,+neue Hauptwelle und lass die Kugelstrahlen.

Deswegen wird aufjeden Fall das Getriebe wieder der gemacht, und nach dem nächsten WE weiß ich dann, ob die gedachte lange Übersetzung vom UN1 mit dem, Alkoven und dem Gesamtgwicht von knapp 3to. zusammenpasst.


und: in 2-3J nach kommt sowieso der V6-TDi rein...
( aber der braucht noch mehr Vorlaufzeit... )


Gruss Claus

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: Frank L. ()
Datum: 08. November 2017 12:12

Mal&#180;ne Frage zur Schmierug:

normalerweise findet das Öl seinen Weg durchs Getriebe über Schwerkraft, Leitbleche und der Fluidkinetik.

Wenn man das Getriebe umdreht, fließt also das Öl dauerhaft von den Schmierstellen weg.

Ölstand variieren fällt weg:

- zu wenig eingefüllt, verschärtft das Problem weiter,
- zu viel eingefüllt, erhöht die Reibung mit zu hohen Öltemperaturen und die Synchronisierung kommt zum erliegen. Im Winter läßt sich dann der Motor nicht starten und/oder kein Gang einlegen, weil zu viel Honig im Getriebe ist...

Wie läuft also die Schmierung ab?

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: y939 ()
Datum: 15. November 2017 23:26

itchy schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin, diese 012 Geschichte klingt spannend -
> scheint aber nur für 2WD. Kennt jemand was für den
> Syncro außer UN7 oder Subaru?
>
> VG,
> Holger


Das UN7 suche ich jetzt schon Jahre. Subaru klingt für mich doch ganz vernünftig, oder gibt es da Probleme?

XOXO Peer

Black Smoke Camping

Re: Audi-Getriebe auf dem Kopf - Einbau im T3
geschrieben von: itchy ()
Datum: 24. November 2017 05:06

muss zugeben dass mein wissen zu subaru nicht auf dem letzten stand ist...die aussies hatten eunen umrüstsatz. teuer aber machbar. ich meine aber, da gabs ein prob dass die untersetzumg wegfiel, also langer erster, nur noch strassenbulli. es hiess dann es gibt auch dafür abhilfe, aber nicht mehr gecheckt.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Aktive Teilnehmer
Gäste: 55
Anzahl der Teilnehmer: 9 18. January 2016
Anzahl der Gäste: 285 16. December 2015
This forum powered by Phorum.